Content

‚Engelsimpfung‘ gegen ‚Teufelsvirus‘?

Ein Bombengeschäft für die Impfstoff-Industrie. – Foto: Pixabay

Die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs, um sowohl menschlich als auch wirtschaftlich schwerwiegenden Folgen zu stoppen, den das neuartige Coronavirus, das im vergangenen Jahr in China aufgetreten ist, weltweit fordert, würde Hoffnung gegen dieses tödliche „Teufelsvirus“ geben.

Aufgrund seiner medizinischen Fachkompetenz ist Thailand bei den gegenwärtigen Bemühungen um die Entwicklung eines solchen Coronavirus-Impfstoffs gut aufgestellt. Die Wissenschaftler des Königreichs entwickeln ihre Versionen, und wenn es ihnen gelingt, die Impfung erschwinglich zu machen, wäre der Nutzen für die öffentliche Gesundheit enorm.

Die Mahidol-Universität, die National Science and Technology Development Agency und BioNet-Asia sind lokale Institutionen, die jeweils ihre eigenen Versionen eines Impfstoffs entwickeln. Mindestens zwei davon sind an Affen und Mäusen getestet worden, und der Impfstoffkandidat der Mahidol-Universität wird voraussichtlich im November mit klinischen Studien beginnen.

Zeitplan und Erschwinglichkeit des Impfstoffs sind entscheidend. Die Chulalongkorn-Universität strebt bereits an, ihre Version eines erschwinglichen Impfstoffs herzustellen.

Kiat Ruxrungtham, Direktor des Exzellenzzentrums für Impfstoffforschung und -entwicklung an der Chulalongkorn-Universität, sagte letzte Woche gegenüber CU Radio, dass sie die Herstellung von zwei Millionen mRNA-Impfstoffen zu 1000 Baht pro Dosis (etwa 30 US-Dollar) anstrebt.

Aber 1000 Baht sind viel Geld für arme Menschen. Die Herstellung eines möglichst billigen Impfstoffs in Thailand sollte daher Priorität haben, vielleicht über eine Form der staatlichen Subventionierung oder das 30-Baht-Gesundheitssystem.

Berichten zufolge werden weltweit mehr als 140 Impfstoffe entwickelt, und etwa ein Dutzend davon befindet sich bereits im Stadium der klinischen Erprobung. Es wird erwartet, dass die in den Vereinigten Staaten, China, Russland, Deutschland und dem Vereinigten Königreich entwickelten Impfstoffe im nächsten Jahr in Massenproduktion hergestellt werden.

In der Region ist Thailand nicht das einzige Land, das einen Impfstoff gegen das Virus entwickelt. Singapur, Vietnam, Indonesien und Malaysia streben alle an, dass ihre Versionen einer Coronavirus-Impfung im nächsten Jahr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Dieser Impfstoffwettkampf bietet dem Königreich die einmalige Gelegenheit, mit seinen regionalen und globalen Partnern zu konkurrieren, um als erstes Land einen Impfstoff zu entwickeln. Sollte Thailand erfolgreich sein, würde sein öffentlicher Gesundheitssektor von enormen Verbesserungen und Ansehen profitieren.

Thailand rühmt sich häufig damit, dass sein medizinischer Sektor einer der besten der Welt ist, und sein ausgeklügeltes Gesundheitssystem, seine universelle Gesundheitsversorgung und sein robustes Gesundheitsbewusstsein haben zweifellos zum Erfolg des Landes bei der lokalen Eindämmung der Pandemie beigetragen.

Aufgrund dieser Faktoren dürfte Thailand zu den ersten Ländern der ASEAN gehören, das die durch Covid-19 hervorgerufene Krise im Bereich der öffentlichen Gesundheit weiterhin effizient angeht und seine Wirtschaft wieder in Gang bringt. Ein wirksamer Impfstoff würde Thailand auch wieder zu einem attraktiven Reiseziel für ausländische Touristen machen.

Thailand ist seit mehr als einem Monat frei von einer lokalen Übertragung des Coronavirus. Das thailändische Volk sollte auf keinen Fall nachlassen, aber seine Bürger sollten stolz darauf sein, dass es gelungen ist, das Virus einzudämmen, vor allem angesichts der horrenden Infektionsraten und der in anderen Ländern zu beobachtenden Todesfälle.

Wenn ein lokaler „Engelsimpfstoff“ gegen das „Teufelsvirus“ kostengünstig hergestellt werden kann, auch für die Armen, könnte Thailand seinen Weg zur Befreiung vom Covid-19-Virus fortsetzen und gleichzeitig Prestige in der Region und in der Welt ausstrahlen.

Bangkok Post


Impf-Informationen:
https://www.youtube.com/watch?v=toR9DFVGY_g&feature=share&fbclid=IwAR0sSbMBIN5ohjq12Uw-OPVqyP5kdzJDNKtYZe3SLaleHWWiRj4GHzR9cOM

Aufklärung zu Corona bzw. Covid-19:
https://tipzeitung.de/Kolumnen/21/Corona-eine-Supergrippe

 

Thailernen.net
Siam International, Phuket-Patong
Purion, Hua Hin
Thailand Ticket
Konsulat Phuket
Sameros Gelato Cafe, Phuket
TROPICA Bungalow, Phuket-Patong
Spotlight Bar, Chiang Mai
Phuket Language School, Phuket-Patong
Soi Dog, Phuket
Hinterindien